Impressum | Haftungsausschluss

Sydney - Perle des australischen Ostens

Sydney ist die bekannteste Stadt Australiens. Beliebt bei vielen Australienurlaubern bietet sie den Touristen eine moderne Kulisse aus Gebäuden, wie etwa dem weltberühmten Opernhaus oder Brücken wie der Harbourbridge. Die Lage am Meer macht sie besonders interessant für Surfer. Überhaupt ist diese multikulturelle Stadt und ihre Umgebung eine Reise wert.

Die Stadt hat mit ihrer Umgebung eine Einwohnerzahl von etwa 4.28 Millionen. Sie ist die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales und war der Sitz der britischen Kolonie in Australien. Sydney wurde im Jahr 1788 von Arthur Phillip and der Sydney Cove gegründet. Arthur Phillip war der Anführer der Ersten britischen Flotte. Die Einwohner von Sydney werden Sydneysider genannt.

Die Stadt liegt an der Südostküste Australiens und wurde rund um den Port Jackson, der den Sydney Harbour einschließt der Startpunkt für viele Kreuzfahrtreisen ist z.B. für Kreuzfahrten in den Pazifik, gebaut. Das führte auch zu ihrem Spitznamen, "Harbour City". Die Stadt ist umschlossen von verschiedenen Nationalparks und umfasst viele Buchten, Flüsse und Zuläufe. Die Stadt veranstaltet jährlich politische, sportliche und kulturelle Ereignisse. So war sie beispielsweise 1938 und 2000 Ausrichter der olympischen Sommerspiele und 2003 des Rugby World Cup.

Zudem ist Sydney die wohl multikulturellste Stadt der Welt. Das wird auch reflektiert durch die große Rolle, die es bei den Immigranten, die nach Australien kommen, spielt. Sydney ist zudem die teuerste Stadt Australiens und gehört zu den 15 teuersten Städten der Welt.